Aromalife ätherisches Öl Lavendel fein 5ml

Psychisch - Seelisch

unterstützt einen ruhigen Schlaf, ausgleichend, entspannten Schlaf
bei Angespanntheit

Aromatipp

unterstützend für einen entspannten Schlaf
3-5 Tropfen direkt auf das Kopfkissen geben
Für die irritierte Haut
20-30 Tropfen Lavendelöl in die Basis Emulsion geben und damit die Haut pflegen
Für entspannte Momente
6-10 Tropfen Lavendelöl in den Vernebler geben oder 20-30 Tropfen in den Basis Raumspray geben und den
Raum damit besprühen

Gut zu wissen Eines der sicher bekanntesten, vielseitigsten und wichtigsten Öle in der Aromatherapie. Auch Echter-Lavendel genannt, stammt er aus AOC/AOP-zertifizierten Anbaugebieten der Provence. Oft verwendet zur Insektenabwehr. Ebenfalls ist es bei vielen Hautthemen und in der Alterspflege eine erste Wahl.
Aromatherapie Es ist uns nicht erlaubt Indikationen anzugeben, deshalb empfehlen wir Ihnen diverse Fachliteratur, oder fragen Sie Ihren Therapeuten, Drogisten oder Apotheker.
Aromaküche Mit Lavendelöl können Sie Ihr Gericht, Dessert oder Getränk intensiver aromatisieren. Allgemein empfehlen wir 1 bis 3 Tropfen in 250-500 ml Flüssigkeit oder Masse mischen. Zutaten wie  Rahm, Sauerrahm, kaltgepressten Speiseölen, Butter, Honig, Zitronensaft, Alkohl, Salz oder Zucker etc. eignen sich gut.
Duft frisch, zart-blumig, luftig, klar
Duftnote Herznote
Duftthema entspannend, stimmungshebend, ermutigend
Pflanzenbotschaft "Als kleinste Hausapotheke der Welt bin ich unentbehrlich und immer dabei."
Botanische Bezeichnung Lavandula angustifolia
Gewinnung Wasserdampfdestillation der Blüten - Herkunft Frankreich
Qualität 100% natürlich, kontrolliert biologischer Anbau, Bio-Inspecta zertifiziert, tierversuchsfrei, vegan
Wichtige Inhaltsstoffe Linalyl Acetate, Linalool, Trans-Beta-Ocieme, Beta-Caryophyllene, 1,8-Cineol
INCI/Allergene Lavandula Angustifolia (Lavender) Oil, Organic
Enthält Limonene*, Linalool* und Geraniol*
 *natürlichee Bestandteile des ätherischen Öls
gesetzliche Deklaration

Unsere ätherischen Öle sind reine Naturprodukte. Gemäss europäischer und schweizerischer Gesetzgebung unterstehen sie dennoch der Chemikaliengesetzgebung. Diese gibt die Deklaration der Gefahrensymbole, H- und P-Sätzen vor.

Gefahrenpiktogramme

Signalwort Gefahr
Gefahrenhinweise

H304 Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege lebensgefährlich sein
H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen

Sicherheitshinweise P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
P301/P310 BEI VERSCHLUCKEN: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen
P331 KEIN Erbrechen herbeiführen